40.000

Frankfurt/MainFrankfurt: Bürger trotz Terrorwarnung gelassen

Vor dem Frankfurter Hauptbahnhof patrouillieren nach der jüngsten Terrorwarnung Polizisten mit Maschinenpistolen. Auf der wenige Kilometer entfernten Einkaufsstraße Zeil sind dagegen kaum Sicherheitsbeamte zu sehen.

Auch vor der Paulskirche und vor dem Römerberg, wo gerade der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird, stehen kaum Uniformierte. Die meisten Passanten stört das nicht, sie lassen sich von der drohenden ...
Lesezeit für diesen Artikel (329 Wörter): 1 Minute, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel