40.000

Frankfurt/MainFlughafen sagt wegen Terrorgefahr Veranstaltung ab

dpa

Wegen der erhöhten Terrorgefahr hat Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt eine am 1. Advent geplante Kunstveranstaltung mit tausenden Besuchern abgesagt.

Momentan seien nicht die optimalen Voraussetzungen für ein Fest dieser Größenordnung gegeben, erklärte der Flughafenbetreiber Fraport. Die Absage erfolge ohne ein konkretes Verdachtsmoment und wirke sich nicht auf den ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel