40.000

KielExperte: Es hätte noch schlimmer kommen können

dpa

Die Zahl der Toten und Verletzten bei der Massenpanik auf der Loveparade in Duisburg hätte aus Expertensicht noch viel größer sein können: «19 Tote sind, so tragisch sie auch sind, nicht viel, wenn Tausende versuchen, durch einen Tunnel zu drängen.»

«Wenn das entscheidende Nadelöhr dicht ist, ist alles möglich», sagte der Kieler Katastrophenforscher Martin Voss der dpa. Es sei sinnvoll gewesen, den DJ anzuweisen, weiter aufzulegen, um eine größere Panik ...

Lesezeit für diesen Artikel (273 Wörter): 1 Minute, 11 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel