40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Europas Kommentatoren über Wahlausgang besorgt
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Europas Kommentatoren über Wahlausgang besorgt

    Nach den Wahlen in Italien blockieren sich die Lager. Kein Parteienbündnis gewann eine klare Mehrheit. Silvio Berlusconi ist zurück, und Populist Beppe Grillo sahnt ein Viertel der Stimmen ab. Die Kommentatoren internationaler Zeitungen zeigen sich entsprechend besorgt:

    Zeitungslektüre
    Die Zeitung «Corriere de la Sera» titelt: «Schockvotum: Es gibt keine Mehrheit».
    Foto: Michael Kappeler – DPA

    ITALIEN

    «La Stampa»: «Grillo – Boom. Parlament blockiert»

    «Corriere de la Sera»: «Schockvotum: Es gibt keine Mehrheit»

    «La Repubblica»: «Grillo – Boom. Italien unregierbar»

    GROSSBRITANNIEN

    «Guardian»: «Gefahr eines Patts im Parlament lässt Eurozone schaudern»

    «The Times»: «Sorgen um die Eurozone, nachdem Wähler den Joker unterstützen»

    «Financial Times»: «Grillos Neulinge geben der Wut von Millionen eine Stimme»

    FRANKREICH

    «Les Echos»: «Italien fällt zurück in die politische Paralyse»

    «Libération»: «Umbruch auf italienisch»

    «Le Figaro»: «Gesetzgebung droht in politischer Sackgasse zu landen»

    «Le Parisien»: «Italien von Grillos Welle überschwemmt»

    ÖSTERREICH

    «Kronen Zeitung»: «Chaoswahlen: Italien vor totaler Unregierbarkeit»

    «Kurier»: «Politisches Patt droht: Italien wird unregierbar»

    «Österreich»: «Berlusconi stürzt Europa ins Chaos»

    «Die Presse»: «Krisenland Italien droht Polit-Blockade»

    «Der Standard»: «Angst vor politischem Patt nach Italien-Wahl»

    SPANIEN:

    «El País»: «Berlusconi und Grillos Antipolitik machen Italien unregierbar.»

    «El Mundo»: «Berlusconis und Grillos gute Wahlergebnisse blockieren Italien.»

    «ABC»: «Europa stolpert ein weiteres Mal über Berlusconi.»

    «La Razón»: «Ein unregierbares Italien löst in Europa Alarmstimmung aus.»

    «El Periódico de Catalunya»: «Italien – unmöglich: Bersanis Linke setzt sich durch, aber Berlusconi kann im Senat alles blockieren.»

    RUSSLAND

    «Rossijskaja Gaseta»: «Ein Tsunami namens Grillo»

    «Kommersant»: «Italien zeigt sich gemäßigt»

    «gazeta.ru»: «Italiener stecken zwischen Linken und Rechten fest»

    RUMÄNIEN

    «Romania libera»: «Italien in der Sackgasse nach Erfolg Grillos und Rückkehr Berlusconis»

    UNGARN

    «Nepszabadsag»: «Wahl mit Zielfoto»

    TSCHECHIEN

    «Lidove Noviny»: «Ein italienisches Drama: Es zeichnet sich ein Patt ab»

    «Hospodarske Noviny»: «Die italienische Wahl hat die Unsicherheit nur verstärkt»

    «Pravo»: «Aus dem Urnengang ist ein zersplittertes Italien hervorgegangen – Die Populisten hatten Erfolg»

    BULGARIEN

    «Sega»: Italiens Linke siegte über Berlusconi

    «Trud»: Italien in Ausweglosigkeit nach den Wahlen

    «Pressa»: Ex-Kommunist gewinnt die Wahlen in Italien

    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel