40.000
Aus unserem Archiv
Brüssel

EU-Kommission bedauert Schweizer Entscheidung zu Zuwanderung

dpa

Die EU-Kommission sorgt sich nach der Schweizer Entscheidung für eine Begrenzung der Zuwanderung um die mit den Eidgenossen vereinbarten Abkommen.

«Die Europäische Kommission bedauert, dass eine Initiative zur Einführung mengenmäßiger Beschränkungen der Einwanderung durch diese Volksabstimmung angenommen wurde», hieß es in einer am Sonntag in Brüssel veröffentlichten Erklärung.

Eine dementsprechende Abschottung der Schweizer verletze das Prinzip des freien Personenverkehrs zwischen der Europäischen Union und der Schweiz. Man werde nun die Folgen dieser Initiative für die Gesamtbeziehungen zwischen der EU und der Schweiz analysieren. «In diesem Zusammenhang wird auch die Position des Bundesrates zum Abstimmungsergebnis berücksichtigt werden.»

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel