40.000
Aus unserem Archiv

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Tote in Athen verschärfen Krise in Griechenland

Athen (dpa) – Blutige Unruhen in Athen mit drei Toten haben die Krise in Griechenland verschärft. Die Proteste gegen das Sparpaket gefährden die Rettung des Eurolandes vor der Pleite. Bei einem Brandanschlag im Zentrum der Hauptstadt starben zwei Frauen und ein Mann in einem brennenden Bankgebäude, das von vermummten Randalierern angezündet worden war. Allein in Athen hatten zuvor mehr als 100 000 Menschen gegen das drastische Sparprogramm der Regierung demonstriert. Auch in Thessaloniki gingen Tausende auf die Straße.

Haushaltsausschuss billigt Griechenlandgesetz

Berlin (dpa) – Die umstrittenen Kredithilfen für Griechenland haben eine wichtige Hürde genommen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags billigte mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen den entsprechenden Gesetzentwurf. Damit gilt eine Verabschiedung im Parlament am Freitag als sicher. Übermorgen soll auch der Bundesrat die Milliardenhilfen billigen. SPD und Grüne haben sich nach Angaben mehrerer Teilnehmer enthalten, da die Abstimmung in beiden Fraktionen noch nicht abgeschlossen ist. Die Linke lehnte den Gesetzentwurf ab.

Merkel sieht Europa durch Krise in Griechenland am Scheideweg

Berlin (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Europas Schicksal mit der Rettung Griechenlands und mit radikalen Konsequenzen aus der Krise verknüpft. Europa stehe am Scheideweg, sagte sie in einer Regierungserklärung im Bundestag. Die Kanzlerin verlangte Änderungen beim Stabilitätspakt und bei den EU-Verträgen. So sollten notorische Schuldensünder zeitweise ihr Stimmrecht verlieren oder keine EU-Hilfe mehr bekommen. SPD, Grüne und Linke warfen Merkel vor, sie habe mit einem zögerlichen Zickzackkurs die Krise verschärft.

Festakt für Altkanzler Kohl zum Geburtstag

Ludwigshafen (dpa) – Altkanzler Helmut Kohl hat sich in einer bewegenden Rede bei Weggefährten und Unterstützern bedankt. Sein Leben habe einen Sinn gehabt, sagte Kohl beim Festakt zu seinem 80. Geburtstag in Ludwigshafen. Kohl hatte mit schweren Sprachstörungen zu kämpfen. Er dankte auch seiner ersten Frau Hannelore dafür, dass sie ihm viele Jahre treu zur Seite gestanden habe. Sie hatte sich 2001 das Leben genommen. Zu seiner zweiten Frau Maike Richter sagte der Altkanzler, sie habe in bitteren Jahren zu ihm gestanden.

Warteschleifen dauern nach neuer Studie bis zu 18 Minuten

Berlin (dpa) – Einen Tag vor den Bundestagsberatungen über Preise für Warteschleifen zeigt eine neue Studie das Ausmaß der Abzocke. Nach dem Test der Grünenfraktion müssen Verbraucher mit zweistelligen Euro-Beträgen rechnen und bis zu 18 Minuten einplanen. Bei rund 700 Testanrufen war eine Warteschleife der Esoterikseite «Tarot König» mit 22 Euro am teuersten. Unter 40 getesteten Unternehmen mit 0180er Nummern, die 14 Cent pro Minute kosten, lag bei der Wartezeit bei der Hotline des Telekomanbieter Alice mit 18 Minuten an der Spitze.

Angriff von Selbstmordkommando in Afghanistan

Kabul (dpa) – Ein Selbstmordkommando der Taliban hat in der afghanischen Provinzhauptstadt Sarandsch zugeschlagen. Die Aufständischen hätten unter anderem das Büro des Provinzrats, die Justizbehörde und Privathäuser im Stadtzentrum angegriffen. Das sagte der örtliche Polizeichef. Sieben der acht Angreifer seien getötet worden. Eine unbekannte Zahl Zivilisten sei ebenfalls ums Leben gekommen. Ein Anwohner sagte, aus mehreren Gebäuden seien Explosionen und Schüsse zu hören gewesen.

/infoline/brennpunkte/nachrichtenueberblick/
Meistgelesene Artikel