40.000

Dokumentation: Aussagen zur Roten Linie im Syrienkrieg

Berlin (dpa). Nicht nur US-Präsident Barack Obama sprach im Syrienkrieg von einer Roten Linie, die beim Einsatz von Chemiewaffen überschritten würde. Die Interpretationen gehen aber auseinander.

«Wir haben dem (Assad-)Regime, aber auch anderen Akteuren vor Ort unmissverständlich klar gemacht, dass es für uns eine Rote Linie wäre, wenn wir sehen, dass ein ganzes Bündel Chemiewaffen bewegt ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel