40.000

BerlinChefredakteure gegen "Billigjournalismus"

Mehr Investitionen in den Journalismus, fundierte Informationen, vertrauenswürdige Quellen – der Jahreskongress des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ist mit einem Appell für traditionelle Medientugenden zu Ende gegangen. Angesichts des rasanten Internet-Wachstums sollten sich Zeitungen und Zeitschriften sowie ihre Online-Ableger noch stärker als bisher für ihre Inhalte einsetzen – auch gegenüber dem Giganten Google, wie VDZ-Präsident Hubert Burda am Freitag in Berlin sagte.

Berlin - Mehr Investitionen in den Journalismus, fundierte Informationen, vertrauenswürdige Quellen - der Jahreskongress des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ist mit einem Appell für traditionelle Medientugenden zu Ende gegangen. ...
Lesezeit für diesen Artikel (516 Wörter): 2 Minuten, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel