40.000
Aus unserem Archiv
Augsburg/Rom

Augsburger Domkapitel wählt Administrator

dpa

Unmittelbar nach der Annahme des Rücktritts des Augsburger Bischofs Walter Mixa ist am Samstagmittag das Domkapitel zusammengetreten. Aus der Mitte des Gremiums sollte ein Diözesan-Administrator gewählt werden, der bis zur Neubesetzung des Bischofsstuhls das Bistum leiten wird.

Der bisher amtierende Generalvikar Karlheinz Knebel wurde gemäß Kirchenrecht automatisch von seiner Funktion als Bischof-Stellvertreter entbunden. Auch der Priesterrat verlor seine Funktion. Erfahrungsgemäß dauert es rund zwölf Monate bis zur Ernennung eines neuen Bischofs.

Knebel rief die Gläubigen in einer Erklärung zum Zusammenhalt in «dieser schwierigen Zeit» auf: «Wir sind an einem Neuanfang, den wir gemeinsam versuchen müssen.» Zuvor hatte der Vatikan in Rom mitgeteilt, dass Papst Benedikt XVI. Mixa von seinen Aufgaben entbunden hat. Der Augsburger Oberhirte hatte nach wochenlanger Kritik und Gewaltvorwürfen früherer Heimkinder am 21. April dem Vatikan seinen Rücktritt angeboten. Am Freitag waren neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Mixa bekanntgeworden.

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel