40.000

AthenAthens Kassenhüter: scharfzüngiger Popstar der Finanzen

dpa

Keine Krawatte, der Kragen seines Sakkos hochgestellt, Hände in den Hosentaschen: Gianis Varoufakis gilt in seinem Heimatland als «Popstar» der Ökonomie. Sein Ego wird von Weggefährten als riesengroß beschrieben.

Der linke Wirtschaftsprofessor habe eine scharfe Zunge und provoziere gern. Die bisherigen Sparmaßnahmen, die dem Land auferlegt wurden, nannte der neue griechische Finanzminister vor seinem Amtsantritt «fiskalisches Waterboarding». Ein harter ...

Lesezeit für diesen Artikel (422 Wörter): 1 Minute, 50 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel