40.000

AthenAthen erleichtert nach EU-Entscheidung

Fast die gesamte griechische Presse hat erleichtert auf den Notfallplan der EU reagiert: «Uff! Wir können aufatmen», titelte die regierungsnahe Athener Zeitung «Ta Nea». Es sei ein Ganztags-Thriller gewesen, was sich am Donnerstag in Brüssel abspielte und am späten Abend endete.

«Durchatmen in Griechenland», schloss sich die konservative «Apogevmatini» an. Bundeskanzlerin Angela Merkel habe «wenige kleine Schritte» zurückgemacht und sich damit durchgesetzt. «Weiches Kissen falls wir fallen», meinte die regierungsnahe «Ethnos». ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel