40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Armut, Krankheit, Zwangsarbeit: Kinder sind oft benachteiligt

dpa

Von den 2,2 Milliarden Kindern auf der Welt sind viele benachteiligt. In einigen Ländern leiden sie unter Gewalt, Ausbeutung oder an Hunger. Vor allem Mädchen werden um ihre Rechte gebracht.

Rani bei der Arbeit
Rani, fünf Jahre alt, bei der Arbeit: Das indonesische Mädchen verkauft auf der Straße Karotten.
Foto: Adi Weda – DPA

- Jeden Tag sterben laut dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef, 19 000 Kinder vor ihrem fünften Geburtstag – häufig an vermeidbaren Krankheiten wie Durchfallerkrankungen und Lungenentzündungen.

- Weltweit gehen 67 Millionen Kinder nicht zur Schule. Jedes dritte davon lebt in Afrika südlich der Sahara.

- Rund 2 Millionen Kinder leben mit HIV. Mehr als 18 Millionen Kinder hat die Aids-Epidemie schon zu Waisen gemacht.

- Laut Unicef müssen 15 Prozent aller Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren arbeiten. Die Arbeitsorganisation ILO schätzt das Ausmaß der Kinderarbeit weltweit auf 168 Millionen Kinder.

- 13 Prozent der Mädchen und 8 Prozent der Jungen zwischen 15 und 24 Jahren können nicht lesen und schreiben. In Guinea sind rund vier von fünf Mädchen Analphabetinnen. 11 Prozent aller Mädchen werden laut Unicef vor ihrem 15. Geburtstag verheiratet.

Unicef-Bericht

ILO zur Kinderarbeit weltweit

/infoline/thema/freitag/
Meistgelesene Artikel