40.000

HuntsvilleAnalyse: Merkel und die Gipfel-Kunst

dpa

Die beiden Spitzentreffen haben auch mit Kunst und Philosophie zu tun. In Huntsville beim G8-Gipfel sollten die Staats- und Regierungschefs am Freitag ein von einem Maler begonnenes Bild zu Ende bringen, das die traumhafte kanadische Natur mit Wasser, Wald und Felsen zeigt – eine Landschaft, die sie während ihres Treffens nur beim Hubschrauberanflug auf die abgeriegelten Konferenzzentren zu sehen bekamen.

In Toronto beim gleich anschließenden G20-Gipfel geht es dann am Wochenende um verschiedene Denkschulen, wie die Welt ihre Wirtschafts- und Finanzkrise bewältigen kann. Eine davon heißt Sparen - das ist ...

Lesezeit für diesen Artikel (614 Wörter): 2 Minuten, 40 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/freitag/
Meistgelesene Artikel