40.000

PassauAnalyse: «Kein Tsunami, sondern eine Westerwelle»

dpa

Ein Geist geht um beim politischen Aschermittwoch der CSU: Er heißt Guido Westerwelle. Mit dem Streit um die angemessene Höhe der neu zu berechnenden Hartz-IV-Sätze liefert der FDP-Chef den 4000 Zuhörern in der Passauer Dreiländerhalle bei Bier und Fischsemmeln das Gesprächsthema.

Das ist für die CSU und ihren Chef Horst Seehofer ein Problem. Denn viele hier finden: Westerwelle hat recht, im Prinzip jedenfalls. «Natürlich muss der, der arbeitet, mehr haben als ...

Lesezeit für diesen Artikel (536 Wörter): 2 Minuten, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/mittwoch/
Meistgelesene Artikel