40.000

PassauAnalyse: Aschermittwochs-Zeitreise bei der CSU

Horst Seehofer will die CSU in die Zukunft führen – doch beim politischen Aschermittwoch in Passau begibt sich die Partei auf Zeitreise in die Vergangenheit. Fünf Jahre nach seinem Sturz kehrt der frühere Parteichef Edmund Stoiber als Redner an den Ort seiner größten Triumphe zurück.

Die geschätzt mehr als 4000 Zuschauer in der Halle sind begeistert. Die ersten «Edmund, Edmund»-Sprechchöre erschallen, noch bevor Stoiber ein Wort gesagt hat. «Wir begrüßen den Mr. Aschermittwoch», sagt ...
Lesezeit für diesen Artikel (494 Wörter): 2 Minuten, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/mittwoch/
Meistgelesene Artikel