40.000
Aus unserem Archiv
Addis Abeba

Afrikanische Union verurteilt Gewalt in Libyen

Die Afrikanische Union (AU) hat das brutale Vorgehen der libyschen Sicherheitskräfte gegen regierungskritische Demonstranten scharf verurteilt.

Nach einer Sitzung des AU-Sicherheitsrates am Mittwochabend kritisierte das Gremium die «willkürliche und exzessive Gewalt» gegen friedlich protestierende Demonstranten und sprach von einem Verstoß gegen internationales humanitäres Recht. Der Sicherheitsrat kündigte zugleich die Entsendung einer Beobachtermission nach Libyen an, um die Lage dort zu überprüfen.

Jean Ping, der Vorsitzende der AU-Kommission, rief die libysche Regierung zu einem Ende des Blutvergießens auf. Nur Dialog könne zu einer angemessenen Lösung für die Probleme des Landes führen, betonte er in einer Stellungnahme.

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel