40.000

Abschied von den Opfern: Israel und Frankreich trauern

Jerusalem/Paris (dpa) – «Der Schmerz ist unerträglich. Das ganze israelische Volk weint.» Der israelische Innenminister Eli Jischai spricht den Tausenden aus der Seele, die sich zur Beisetzung der Terroropfer von Toulouse in Jerusalem auf dem Har-Hemenuchot-Friedhof versammelt haben.

Sie erweisen dem Rabbiner Jonathan Sandler (30), seinen zwei kleinen Söhnen Gabriel (3) und Arieh (6) sowie der Tochter des Direktors der Schule in Toulouse, Miriam Monsonego (8), die letzte ...
Lesezeit für diesen Artikel (423 Wörter): 1 Minute, 50 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel