40.000
  • Startseite
  • » Profi-Trainer Timm wechselt zu den Amateuren
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Profi-Trainer Timm wechselt zu den Amateuren

    Cheftrainer Michael Timm verlässt den Hamburger Profi-Boxstall Universum und wird Amateur-Trainer am Bundesnachwuchsstützpunkt Mecklenburg-Vorpommern.

    Wechsel
    Box-Trainer Michael Timm führte Jürgen Brähmer zum WM-Titel.
    Foto: Roland Weihrauch - DPA

    Der 50-Jährige übernimmt den Posten in Schwerin am 1. August zunächst als Honorartrainer bis zur Festanstellung am 1. Januar 2013. «Wir haben seine Entscheidung akzeptiert und lassen ihn in seine Heimat ziehen», erklärte Universum-Geschäftsführer Waldemar Kluch. «Wir haben einer vorzeitigen Auflösung des Vertrages zugestimmt.»

    Timm war bis 1997 Landestrainer in Mecklenburg-Vorpommern, ehe er zum Profi-Unternehmen nach Hamburg wechselte. In der Folgezeit hatte der gebürtige Hagenower unter anderen Felix Sturm, Jürgen Brähmer und Ruslan Tschagajew zu WM-Titeln geführt. «Ich hänge sehr an Universum und meinen Boxern, aber es wurde Zeit für eine Veränderung. Die Aufgabe in Schwerin ist sehr reizvoll für mich», sagte Timm. «Ich bin jetzt 50 Jahre alt und ein Arbeitsplatz mit Festanstellung direkt vor der Haustür ist natürlich sehr verlockend.»

    Seine Boxer kann Timm noch auf eine im September geplante Profi-Veranstaltung vorbereiten. In der Ringecke stehen darf er allerdings nicht mehr. Das ist mit den Regeln des Amateur-Boxverbandes nicht vereinbar. Timms Sportler übernimmt zunächst Trainer Artur Grigorian, bis Universum einen neuen Chefcoach gefunden hat. «Wir sind bereits in Gesprächen und werden bald den Nachfolger präsentieren können. Möglich, dass es ein amerikanischer Trainer wird», sagte Kluch.

    Boxen News
    Meistgelesene Artikel