40.000
  • Startseite
  • » Profi-Boxer Abraham will sich zurückmelden
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Profi-Boxer Abraham will sich zurückmelden

    Profi-Boxer Arthur Abraham will nicht auf die Couch. Der frühere Weltmeister glaubt, sein psychisches Tief nach zwei desaströsen Niederlagen im Boxring überwinden zu können.

    Trainingseinheit
    Arthur Abraham trainiert für sein Comeback.

    «Im neuen Jahr muss alles besser werden. Mit dem Fight in Mülheim will ich mich mental und sportlich zurückmelden. Deshalb steht eine Menge auf dem Spiel», sagte der 30 Jahre alte Supermittelgewichtler vor seinem Aufbaukampf am Samstag in der RWE-Sporthalle Mülheim gegen den Kroaten Stjepan Bozic.

    Der schlagstarke Supermittelgewichtler bekam die «Zusatzschicht» von Trainer Ulli Wegner verordnet, nachdem er 2010 nach bis dahin 29 ungeschlagenen Ringauftritten böse Schlappen erst gegen den Amerikaner André Dirrell und dann gegen den Briten Carl Froch kassiert hatte. Danach brannte die Luft: Wegner beschimpfte Abraham, warf ihm vor, Fehler nur bei anderen zu suchen, und wollte seinen bis dato unschlagbar scheinenden Schützling sogar in psychiatrische Behandlung schicken.

    Abraham schluckte die Kanonaden und sendete statt harte Konter verbale Streicheleinheiten zurück in Richtung seines autoritären Trainers. «Ich weiß, dass er versucht, mich damit zu motivieren. Er will nur, dass ich gewinne», sagt der Berliner mit armenischen Wurzeln. Das Erfolgsduo hat sich wieder zusammengerauft und will den neuen Geist nun auch gegen den ausgesuchten Gegner, der dem Gifhorner Dimtri Sartison im November 2009 in einem WM-Kampf vorzeitig unterlag, demonstrieren.

    Glaubt man Abrahams Ankündigungen, ist Bozic dennoch nicht zu unterschätzen. «Ich werde ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sein linker Kopf- und der Aufwärtshaken sind gefährlich», berichtete der Ex-Weltmeister nach den Video-Studien. Wie auch immer. Bozic soll für den Sauerland-Boxer nur der Anfang zu weiteren Großtaten in diesem Jahr sein. An dessen Ende soll der Super-Six-Titel im Turnier der angeblich besten Supermittelgewichtler stehen.

    Im Ballyhoo um Abraham gehen die zwei zum Programm in Mülheim gehörenden WM-Kämpfe im Cruisergewicht praktisch unter. Sauerland-Boxer Yoan Pablo Hernandez aus Kuba - ebenfalls ein Wegner-Schützling - fordert WBA-Champion Steve Herelius (Frankreich). In einem stallinternen Duell verteidigt IBF-Weltmeister Steve Cunningham (USA) seinen Gürtel gegen den Serben Enad Licina.

    Sauerland Event

    Boxen News
    Meistgelesene Artikel