40.000
  • Startseite
  • » Klitschko-Gegner Solis wird operiert
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Klitschko-Gegner Solis wird operiert

    Profi-Boxer Odlanier Solis wird nach seiner K.o.-Niederlage gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko am 24. März in Straubing am rechten Knie operiert werden. Der Exil- Kubaner solle danach möglichst schnell mit der Rehabilitation beginnen, teilte dessen Arena-Promotion mit.

    Verletzt
    Der Kubaner Odlanier Solis konnte gegen Vitali Klitschko wegen einer Knie-Verletzung nicht weiterkämpfen.
    Foto: DPA

    «Ich hoffe für ihn, dass er wieder ganz fit wird. Bis es soweit ist, müssen wir einfach abwarten», sagte Arena-Chef Ahmet Öner. Solis hatte beim WM-Duell in Köln kurz vor dem Ende der erste Runde einen Schlag an die Schläfe erhalten, war anschließend im Rückwärtsgang gestürzt und hatte sich dabei das Knie schwer verletzt.

    Der impulsive Promoter hat sich für seine verbalen Ausfälle auf der Pressekonferenz nach dem WM-Kampf entschuldigt. «Die Aktion war unnötig, ich habe überreagiert, das tut mir leid», sagte Öner. Der Solis-Promoter und Klitschko-Manager Bernd Bönte hatten sich einen verbalen Schlagabtausch geliefert. «Wir sollten das, was war, abhaken. Jetzt ist wichtig, dass Solis schnell wieder auf die Beine kommt», sagte der Arena-Chef.

    Boxen News
    Meistgelesene Artikel