40.000
  • Startseite
  • » Klitschko: Leapai wird «mit purer Gewalt» vorgehen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Klitschko: Leapai wird «mit purer Gewalt» vorgehen

    Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko rechnet bei seiner Titelverteidigung am 26. April in Oberhausen gegen Alex Leapai mit «purer Gewalt».

    Champion
    Wladimir Klitschko will seinen WM-Titel am 26. April gegen Alex Leapai verteidigen.
    Foto: Johann Groder - DPA

    Der Australier sei nach den Worten des Titelträgers der Profibox-Verbände WBO, WBA und IBF «der Underdog - aber auch die können beißen. Leapai wird mit purer Gewalt versuchen, mich zu besiegen. Technik und Taktik sind nicht seine Stärken». Das erklärte der 38-Jährige in einem Interview der «Bild am Sonntag».

    An sein Karriereende denkt Klitschko noch nicht. «Meine Mission ist noch lange nicht beendet», sagte er. Das Alter sei nur eine Zahl. «Ich fühle wie mit 28 - mit dem Unterschied, dass ich damals keine grauen Haare hatte».

    Trotz des aktuellen Konflikts zwischen Russland und seinem Heimatland Ukraine würde Klitschko erneut jederzeit in Moskau boxen. «Nelson Mandela hat gesagt, dass der Sport die Kraft hat, die Welt zu verändern. Ich sehe das genauso. Der Ring ist meine Bühne, ich möchte sie nutzten, etwas für die Menschen in der Ukraine zu tun.»

    Sein Bruder Vitali, der eine Zeit lang auch Präsidentschafts-Kandidat in der Ukraine gehandelt wurde und ein führender Kopf der Oppositionsbewegung war, soll in Oberhausen wie immer auch bei Wladimir Klitschkos 65. Profikampf in der Ringecke stehen.

    Boxen News
    Meistgelesene Artikel