40.000
  • Startseite
  • » Deutsche Staffel mit erster Heimpleite in der Weltserie
  • Aus unserem Archiv

    Deutsche Staffel mit erster Heimpleite in der Weltserie

    Frankfurt (Main) (dpa) – Die deutsche Boxstaffel hat in der Weltserie der Amateure WSB nach zwei klaren Siegen ihre erste Niederlage vor heimischem Publikum kassiert. Das Team von Cheftrainer Valentin Silaghi verlor in Frankfurt (Main) gegen Italien mit 2:3.

    Die deutschen Boxer müssen nun um den Einzug in das Viertelfinale bangen. Zuvor hatten die Deutschen Algerien und Argentinien jeweils klar mit 5:0 bezwungen.

    Die beiden Einzelsiege für das deutsche Team erkämpften der Ludwigsburger Kastriot Sopa und Denis Radovan aus Köln. Halbweltergewichtler Sopa gewann mit 3:0 nach Punkten (49:46, 49:46, 49:46) gegen den Serben Branimir Stankovic. Mittelgewichtler Radovan behauptete sich gegen den Rumänen Bogdan Juratoni ebenfalls einstimmig 3:0 (50:45, 49:46, 49:46).

    Im nächsten Vergleich erwartet die deutsche Staffel am 15. Februar in Frankfurt die Vertretung der USA. Die ersten vier Mannschaften der beiden Sechser-Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Erstmals treten in dieser WSB-Saison Boxer in allen zehn olympischen Gewichtsklassen an. Pro Kampfabend werden fünf Klassen aufgerufen. Die ersten drei oder vier Boxer jedes Limits qualifizieren sich direkt für Olympia. Geboxt wird über fünf Runden a drei Minuten.

    Boxen News
    Meistgelesene Artikel