40.000
Aus unserem Archiv
Bridgetown

Box-Duo im Viertelfinale der Frauen-WM

dpa

Weltergewichtlerin Andrea Strohmaier und Mittelgewichtlerin Ulrike Brückner stehen bei den 6. Weltmeisterschaften im Frauen-Boxen an der Schwelle zu den Medaillenrängen. Die beiden Augsburgerinnen erreichten bei den Titelkämpfen in Bridgetown auf Barbados die Viertelfinals.

Strohmaier besiegte die die Neuseeländerin Michelle Dawn Chambers mit 11:4 nach Punkten. Brückner gab Desislawa Lazarowa (Bulgarien) mit 3:1 das Nachsehen. «Unser Ziel, die erste Medaille für Deutschland bei einer Frauen-WM zu holen, ist damit weiter realistisch», sagte Jürgen Kyas, Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes.

Andrea Strohmaier verdankte ihren zweiten Sieg im WM-Verlauf vor allem einer starken Schlussrunde, die sie mit 5:0 für sich entschied. «Ich danke Gott und meinen Trainern. Durch die Bundeswehr und die Sporthilfe kann ich jetzt optimal trainieren, denn ich will mich in einem Jahr noch deutlich steigern», sagte die 28 Jahre alte zweimalige deutsche Meisterin. Strohmaier trifft im Viertelfinale am Mittwoch auf Vize-Weltmeisterin Yang Ting Ting (China).

Ulrike Brückner bekommt es im Kampf um eine Medaille mit Europameisterin Lilia Durnjewa aus der Ukraine zu tun. Nach ihrem starken Auftritt gegen die Bulgarin fühlt sich die deutsche Meisterin dafür gerüstet. «Mein Kampf war nervlich anstrengender als physisch. Ich bin stolz auf meine Geduld», sagte die 33-Jährige.

Als dritte Boxerin aus der ursprünglich siebenköpfigen deutschen WM-Staffel kann Federgewichtlerin Maike Klüners (Düsseldorf) noch das Viertelfinale erreichen. In der Runde der besten 16 trifft die Dritte der EU-Meisterschaften auf Alexis Pritchard (Neuseeland).

Boxen News
Meistgelesene Artikel