Start für den Mildhybrid – Skoda Octavia

Von Holger Holzer, SP-X
Den Skoda Octavia gibt es nun als Mildhybrid
Den Skoda Octavia gibt es nun als Mildhybrid Foto: Skoda

Den Skoda Octavia gibt es nun auch als Mildhybrid. Der Aufpreis lieg bei über 2.600 Euro, dafür gibt es die Automatik dazu.

Anzeige

SP-X/Weiterstadt. Skoda bietet die 1,5-Liter-Benziner im Octavia nun auch in einer Mildhybridvariante an. An den 85 kW/115 PS beziehungsweise 110 kW/150 PS der beiden Vierzylindervarianten ändert sich durch die leichte Elektrifizierung nichts, der Normverbrauch sinkt um rund 0,3 Liter. Für die Kraftübertragung sorgt ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Stufen anstelle der Sechsgang-Handschaltung, wodurch sich die 2.600 Euro Aufpreis für die Mildhybridtechnik teilweise relativieren. Die Preise starten bei 33.300 Euro für die Limousine in der schwächeren Motorvariante, den Kombi gibt es ab 34.030 Euro. Wer das leistungsstärkere Modell wählt, zahlt 36.000 Euro beziehungsweise 36.700 Euro.

Den Skoda Octavia gibt es nun als Mildhybrid
Den Skoda Octavia gibt es nun als Mildhybrid
Foto: Skoda
Holger Holzer/SP-X