Neuer Basis-Diesel – VW Passat

Von Holger Holzer, SP-X
VW baut das Motorenangebot für den Passat aus
VW baut das Motorenangebot für den Passat aus Foto: VW

Zum Start gab des den Passat zunächst nur mit eingeschränkter Antriebs-Auswahl. Nun schiebt VW weitere Motoren hinterher.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

SP-X/Wolfsburg. Knapp ein halbes Jahr nach Markteinführung füllt VW das Antriebsangebot für den Passat nach. Als Basis-Diesel fungiert in dem Mittelklasse-Kombi nun ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 90 kW/122 PS, der für 41.745 Euro bestellbar ist. Am oberen Ende der Selbstzünder-Palette kommt ein 2,0 Liter große und 142 kW/193 PS starke Allrad-Variant ins Programm, die Preise starten bei 57.475 Euro.

VW baut das Motorenangebot für den Passat aus
VW baut das Motorenangebot für den Passat aus
Foto: VW

Ebenfalls neu sind zwei Plug-in-Hybride, die jeweils auf dem 1,5-Liter-Benziner basieren. Die schwächere Variante kommt auf eine Systemleistung von 150 kW/204 PS, die stärkere leistet 130 kW/177 PS. Als elektrische Reichweite gibt der Hersteller jeweils 120 Kilometer an. Die Preisliste beginnt bei 50.320 Euro beziehungsweise 62.470 Euro.

Bei der Einführung im Herbst 2023 gab es den Passat zunächst als Diesel und Benziner mit 110 kW/150 PS. Der Benziner bleibt mit knapp 40.000 Euro die günstigste Option.

Holger Holzer/SP-X