Mehr Freiraum für die Heckgestaltung – Ineos Grenadier Quartermaster Chassis-Cab

Von Mario Hommen, SP-X
Hinter dem fünfsitzigen Fahrgastraum des Ineos Grenadier Quartermaster erstreckt sich ein freiliegender Leiterrahmen
Hinter dem fünfsitzigen Fahrgastraum des Ineos Grenadier Quartermaster erstreckt sich ein freiliegender Leiterrahmen Foto: Ineos

Zunächst hat Ineos den Pick-up Quartermaster mit einer fertigen Ladefläche-Lösung angeboten. Jetzt können Aufbau-Spezialisten auch Alternativen dazu liefern.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

SP-X/Hambach. Seinen seit 2023 erhältlichen Doppelkabinen-Pick-up Quartermaster bietet Ineos nun zusätzlich als Chassis-Cab ohne offene Ladefläche an. Hinter dem fünfsitzigen Fahrgastraum erstreckt sich stattdessen ein freiliegender Leiterrahmen, auf dem sich ein breites Spektrum an Aufbauten wie Wohnkabinen oder Transportboxen montieren lassen. Unverändert beträgt der Radstand 3,23 Meter.

Hinter dem fünfsitzigen Fahrgastraum des Ineos Grenadier Quartermaster erstreckt sich ein freiliegender Leiterrahmen
Hinter dem fünfsitzigen Fahrgastraum des Ineos Grenadier Quartermaster erstreckt sich ein freiliegender Leiterrahmen
Foto: Ineos

Der Grenadier Quartermaster ist ein kerniges Arbeitstier mit Starrachsen, zweistufigem Verteilergetriebe und bis zu drei Sperrdifferenzialen. Als Antrieb stehen BMW-Reihensechszylinder als Benziner oder Diesel zur Wahl, die ihre Kraft per Achtgang-Automatik von ZF an alle vier Räder verteilen. In Deutschland wird der Quartermaster als Chassis-Cab ab 60.370 Euro (netto) erhältlich sein

Aufbau-Spezialisten sind jetzt gefragt, für das Heck des Grenadier Quartermaster Aufbauten zu entwickeln
Aufbau-Spezialisten sind jetzt gefragt, für das Heck des Grenadier Quartermaster Aufbauten zu entwickeln
Foto: Ineos
Mario Hommen/SP-X