Zwei Pedelec-Modelle wieder bestellbar – VanMoof

Von Mario Hommen, SP-X
Das S5 bietet VanMoof ab sofort wieder zum Kauf an
Das S5 bietet VanMoof ab sofort wieder zum Kauf an Foto: VanMoof

Viele Start-ups im Bereich der Elektromobilität gingen in letzter Zeit pleite und verschwanden anschließend vom Markt. VanMoof versucht hingegen den Neustart.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

SP-X/Amsterdam. Nach Insolvenz und Verkaufsstopp im Sommer 2023 sowie anschließender Übernahme durch die McLaren-Applied-Tochter Lavoie meldet sich der Pedelec-Hersteller VanMoof zurück. Ab sofort können die E-Bike-Modelle S5 und A5 zu Preisen ab 3.300 Euro wieder direkt über die Onlineseite der Niederländer bestellt werden.

Das S5 bietet VanMoof ab sofort wieder zum Kauf an
Das S5 bietet VanMoof ab sofort wieder zum Kauf an
Foto: VanMoof

Technisch und optisch entsprechen die E-Bikes weitgehend dem Stand vor der Insolvenz. So bleibt es beim typischen VanMoof-Design, Frontantrieb, rahmenintegriertem 487-Wh-Akku, smarten Konnektivitätsfunktionen und einer alltagstauglichen Ausstattung. Laut Co-CEO Eliott Wertheimer wurden Technik, Software und einige Funktionen wie der per Knopfdruck aktivierbare Boost überarbeitet. Im Ergebnis sollen die E-Bikes zuverlässiger und robuster und die Firmware stabiler als bisher sein.

Auch das Schwestermodell A5 mit tiefergelegtem Oberrohr kann wieder zu Preisen ab 3.330 Euro bestellt werden
Auch das Schwestermodell A5 mit tiefergelegtem Oberrohr kann wieder zu Preisen ab 3.330 Euro bestellt werden
Foto: VanMoof
Mario Hommen/SP-X