Archivierter Artikel vom 01.01.2010, 14:00 Uhr
Bergen

Zustand von Biathlon-Star Poirée stabil

Der Zustand des bei einem Quad-Unfall schwer verletzten Biathlon-Stars Raphael Poirée ist nach Angaben der Ärzte stabil. Der 35 Jahre alte Franzose soll am 02. Januar operiert werden.

Poirée war am 30. Dezember in Norwegen mit seinem Quad ins Schleudern geraten und unter der Maschine eingeklemmt worden. Der achtmalige Weltmeister, der vor zwei Jahren seine Karriere beendet hatte, erlitt dabei schwere Verletzungen an der Wirbelsäule.

Wegen zahlreicher Schwellungen konnte Poirée, der in einem Krankenhaus in Bergen behandelt wird, bislang noch nicht operiert werden. «Er ist sehr stark», sagte seine Frau Liv-Grete Poirée, einst selbst erfolgreiche Biathletin, dem französischen Online-Portal «Skichrono». Das Paar lebt seit einiger Zeit in Norwegen.