Archivierter Artikel vom 07.12.2019, 08:00 Uhr
Miami

NBA

Wagner verliert mit Wizards – Schröder siegt mit OKC

Obwohl der deutsche Basketball-Nationalspieler Moritz Wagner starke 19 Punkte und neun Rebounds aufgelegt hat, konnte er die Niederlage seiner Washington Wizards nicht verhindern.

Lesezeit: 1 Minuten
Oklahoma City Thunder – Minnesota Timberwolves
War mit 25 Zählern drittbester Werfer beim OKC-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves.
Foto: Sue Ogrocki/AP/dpa

Mit 103:112 unterlagen die Hauptstädter auswärts den Miami Heat und kassierten damit die 14. Pleite im 21. Saisonspiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA. Neben Wagner stand auch Isaac Bonga im Aufgebot. Dem Guard gelangen in etwas mehr als 15 Minuten sieben Punkte und drei Assists.

Mit einem Korb kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit und vier Punkten in der Verlängerung trug Dennis Schröder seinen Teil dazu bei, dass sich die Oklahoma City Thunder mit 139:127 gegen die Minnesota Timberwolves durchsetzten. Schröder war mit 25 Punkten drittbester Schütze seines Teams. Trotz des Sieges gegen den Tabellennachbarn liegt OKC noch außerhalb der Play-off-Ränge auf Platz neun im Westen.

Auf dem zweiten Rang liegen dagegen die Boston Celtics, allerdings in der Eastern Conference. Sie gewannen mit 108:95 gegen die Denver Nuggets. Daniel Theis erzielte sieben Punkte und feierte mit den Celtics den dritten Erfolg nacheinander. Außerdem behielten die Milwaukee Bucks im Spitzenspiel gegen die Los Angeles Clippers mit 119:91 die Oberhand. Besser lief es für den Stadtrivalen der Clippers: Die Lakers fuhren bei den Portland Trail Blazers einen ungefährdeten 136:113-Erfolg ein. Anthony Davis überragte mit 39 Punkten.

Die New York Knicks trennten sich unterdessen nach acht Niederlagen in Serie von Chefcoach David Fizdale. Als Interimscoach soll der bisherige Co-Trainer Mike Miller übernehmen.

Tabelle