Kreis Birkenfeld

Unnertal setzt auf Moral und Kondition: Spitzenspiel gegen den SV Göttschied

In einem Ausscheidungskampf ermitteln am Sonntag, 15 Uhr, die SG Unnertal und der SV Göttschied in Berschweiler, wer in der Fußball-B-Klasse West erster Verfolger von Spitzenreiter ASV Idar-Oberstein wird. Mit einem Heimsieg würde sich die SG auf den zweiten Platz vorschieben, den derzeit noch ihre Gäste inne haben. „Das klingt auf jeden Fall verlockend“, sagt der neue Unnertaler Spielertrainer Lukas Werner. „Ich denke aber, dass wir der Underdog sind, und Göttschied uns nicht ganz so auf dem Schirm hat, trotz der vielen Punkte, die wir geholt haben.“ Er will nicht allzu viel in das bisherige Abschneiden hineininterpretieren, glaubt aber auch nicht, dass der Erfolg Zufall ist. „Moral, Kondition und darauf basierend die Konzentration stimmen“, sagt Werner. „Hinten raus haben wir vieles gutgemacht. Darauf kann man sich immer verlassen.“ Bestes Beispiel war die Partie in Weierbach, in der die SG in der Schlussviertelstunde ein 3:5 in einen 6:5-Sieg drehte. Die letzte taktische Finesse will der Spielertrainer erst kurz vor der Partie austüfteln. „Wir haben eine grobe Richtung, wie wir ein Spiel angehen“, erläutert Werner. „Aber so eine kleine Idee, mit der wir den Gegner überraschen, ist auch immer dabei.“ Er vermisst die Langzeitverletzten Lukas Forster und Anthony Hellerich schmerzlich, dafür stehen Ko-Spielertrainer Pascal Kohl und Jannick Gutendorf zumindest für Kurzeinsätze wieder zur Verfügung.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net