Berlin

Umfrage: Deutsche verlieren Vertrauen in Kirche

Die Deutschen verlieren nach dem Skandal um sexuellen Missbrauch Vertrauen in die katholische Kirche und ihre Jugendarbeit. Das geht aus einer Emnid-Umfrage für den Nachrichtensender N24 hervor.

Nach Ansicht der meisten Bundesbürger unternimmt die Kirche nicht genug, um Missbrauch in den eigenen Reihen aufzuklären. Die große Mehrheit der Befragten – 86 Prozent – wirft der Kirchenführung mangelnde Aufklärungsbereitschaft vor. Nur 10 Prozent glauben, die Kirche unternehme genug.

Emnid hatte für die Studie 1000 Bundesbürger befragt.