Archivierter Artikel vom 28.08.2011, 18:30 Uhr
Suzhou

Tischtennis: Gastgeber China holt alle Titel

Die Gastgeber haben bei den hochkarätig besetzten China Open im Tischtennis alle Titel gewonnen. In Suzhou holte Ma Long durch ein 4:2 gegen Weltmeister Zhang Jike den Titel im Herren-Einzel.

Auch bei den Damen musste sich die Weltmeisterin einer Landsfrau geschlagen geben, Ding Ning unterlag Guo Yan in sieben Sätzen, die auch das Doppel mit Guo Yue gewann. Bei den Herren siegten Zhang Jike und Olympiasieger Ma Lin.

Deutschlands Nummer zwei, Dimitrij Ovtcharov, war als letzter nichtasiatischer Spieler im Viertelfinale in 2:4-Sätzen an dem japanischen Weltranglisten-Achten Jun Mizutani gescheitert. Zuvor hatte der Russland-Legionär auf der Pro Tour 14 Einzel in Serie und die Titel in Brasilien und Südkorea gewonnnen. Bastian Steger aus Saarbrücken vergab im Achtelfinale gegen Mizutani einen Matchball und verlor 3:4.

Der Weltranglisten-Zweite Timo Boll war bei der mit 330 000 US-Dollar (rund 228 000 Euro) höchstdotierten Veranstaltung der Turnierserie nicht am Start. Er bereitet sich nach seinem rund achtwöchigen Gastspiel in der chinesischen Superliga in Deutschland auf den Saisonstart mit Triple-Sieger Borussia Düsseldorf am ersten September-Wochenende vor.