Archivierter Artikel vom 08.08.2022, 08:07 Uhr

Stilvoll E-Biken – Luxus-Pedelec Heritage Origine

Mit einem Pedelec aufzufallen, ist nicht leicht. Außer vielleicht man entscheidet sich für das Retro-Bike Heritage Origine. Zum Hingucker wird es vor allem durch einen sehr speziellen Anhänger.

Von Mario Hommen/SP-X

SP-X/Annecy. Heritage Origine heißt ein neues Pedelec-Modell, dass sich mit Retro-Motorrad-Optik von anderen E-Bikes abhebt. Hersteller ist das Ateliers Heritagebike aus Annecy in Frankreich. Mit pastellgrüner Lackierung, Ledersattel, Trankattrappe, voluminösen Reifen und großem Rundscheinwerfer könnte es den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entsprungen sein. Dazu passend lässt sich das E-Bike mit einem Anhänger kombinieren, der wie ein klassisches Motorradgespann-Beiboot aussieht.

Technisch kommt das Retro-Bike ganz modern daher. Antrieb ist ein Shimano-Mittelmotor in Kombination mit 11-Gang-Alfine-Nabe und Riemenantrieb. Motor und der 504-Wh-Akku wurden optisch kompakt und aufgeräumt im Bereich des Tretlagers zusammengeführt. Der tragende Rahmen aus Stahl stammt aus europäischer Produktion. Das Bike bietet mit seiner massiven USD-Gabel, hydraulischen Scheibenbremsen von Cura und Brooks-Ledersattel eine gute Ausstattung. Außerdem ist ein Anti-Diebstahl-GPS-Tracker an Bord, Bluetooth-Konnektivität und eine entsprechende App gehören ebenfalls zum Technikarsenal. Als weitere Besonderheit bietet das E-Bike ein aus Carbon gefertigtes „Handschuhfach“ unter der aufklappbaren Tankattrappe.

Kombinierbar ist das Origine mit dem Heritage Side – ein Anhänger mit Stahlrahmen und Glasfaser-Karosserie, der einen Sitzplatz mit Eichenholz-Lehne und Fünf-Punkt-Gurt bietet. Der Anhänger erlaubt sowohl den Gepäck- als auch Kindertransport. Dank Schnellspannkupplung lässt er sich leicht an- oder abmontieren. Ganz billig ist das Gespann allerdings nicht: 7.900 Euro kostet das E-Bike, 4.300 Euro sind es für den Side.

Mario Hommen/SP-X