Mainz

Städte arbeiten bei Digitalisierung zusammen: Neues Netzwerk

In einem neuen Netzwerk wollen sich die Städte Kaiserslautern, Andernach, Wörth, Speyer und Zweibrücken bei digitalen Projekten gegenseitig unterstützen. Die Frage sei nicht mehr, ob die Digitalisierung die Amtsstuben, Feuerwehren oder öffentlichen Einrichtungen erreiche, sondern wie die Möglichkeiten der Digitalisierung neue Chancen für die Einwohner bieten könnten, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Mittwoch zum Start in Mainz. Ein erstes Treffen ist für den 14. Mai geplant.

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net