Archivierter Artikel vom 19.01.2020, 10:06 Uhr
Zao

Weltcup in Japan

Skispringerin Althaus in Zao Fünfte

Die deutschen Skispringerinnen sind zum Abschluss des Weltcups im japanischen Zao an den Podestplatzierungen vorbeigesprungen.

Katharina Althaus
Skispringerin Katharina Althaus in Aktion.
Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa

Die zweifache Weltmeisterin Katharina Althaus wurde nach Sprüngen auf 93 und 89 Meter Fünfte, Teamkollegin Juliane Seyfarth (94,5 und 92,5 Meter) landete direkt hinter ihr auf Rang sechs. Die Erfolgsserie von Österreichs Frauen geht derweil weiter: Eva Pinkelnig (99 und 95 Meter) gewann vor Landsfrau Chiara Hölzl und der Norwegerin Maren Lundby, die im Gesamtweltcup nur noch einen Punkt vor Pinkelnig liegt. Damit haben Österreichs Frauen alle drei Wettbewerbe in Zao für sich entschieden.

Schon die ersten beiden Wettkampftage waren für das Team von Bundestrainer Andreas Bauer nicht besonders gut verlaufen. Am Freitag war Althaus nach einem verpatzten Sprung von Rang drei noch auf Rang acht zurückgefallen, am Samstag musste sich das deutsche Quartett gleich fünf weiteren Nationen geschlagen geben. Österreich um Pinkelnig siegte mit 140,4 Punkten Vorsprung vor Japan und hätte nur sieben der acht absolvierten Sprünge für den Sieg benötigt.

Fis-Profil Althaus

Resultat aus Zao

Gesamtstand im Weltcup