Serienbild-Funktion für modernes Daumenkino nutzen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Mit Hilfe aktueller Kameramodelle lässt sich ein modernes Daumenkino gestalten. Die Serienbild-Funktion erlaubt, Aufnahmen in schneller Folge zu machen – meist im Abstand von ein bis zwei Sekunden.

Durch besonders große Arbeitsspeicher sei es bei manchen Geräten möglich, selbst hochaufgelöste Serienfotos in Zehntelsekundenabständen aufzunehmen, so der Photoindustrie-Verband in Frankfurt. Je nach Kamerahersteller sind derzeit bis zu 60 Serienbilder pro Sekunde möglich. In Folge betrachtet, wirken die Aufnahmen wie ein Daumenkino – und zu Papier gebracht und gebunden, werden sie zum Augenschmaus. Aber auch die Einzelbilder sprechen für sich, und der Fotograf hat dank der großen Anzahl beim Auswählen die Qual der Wahl.