«Sascha»: Coming-Out-Movie über verliebte Teenager

Berlin (dpa). Dennis Todorovic erzählt die fiktive Geschichte des 19-jährigen Sascha: Der junge Mann stammt aus Montenegro und wohnt in Köln.

Kinostarts – 'Sascha'
Der Schauspieler Sasa Kekez als Sascha in einer Szene des Films „Sascha“. (
Foto: Salzgeber) – DPA

Er muss sich nicht nur mit den alltäglichen Teenager-Problemen herumschlagen, sondern soll auch die ehrgeizigen Träume seiner Mutter von seiner Karriere als Konzertpianist erfüllen. Wenn er gern zu den Klavierstunden geht, dann aber aus einem anderen Grund: Sascha spürt, dass er dabei ist, sich in seinen Klavierlehrer zu verlieben. Und er merkt, dass auch der nicht abgeneigt ist. Sascha fühlt sich hin und hergerissen zwischen seinen Gefühlen und der Angst vor dem, was seine Umwelt von einer homosexuellen Beziehung halten könnte. Der Film wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat «Wertvoll» ausgezeichnet.

(Sascha, Deutschland 2010, 102 Min., FSK ab 12, von Dennis Todorovic, mit Sascha Kekez, Tim Bergmann, Željka Preksavec, http://www.sascha-kinofilm.de/)