Archivierter Artikel vom 07.08.2020, 08:55 Uhr
Edmonton

Eishockey

Rieder zieht mit Calgary in die NHL-Playoffs ein

Der deutsche Eishockey-Profi Tobias Rieder hat sich mit den Calgary Flames für die Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NHL qualifiziert.

Tobias Rieder
Tobias Rieder spielt in der NHL für die Calgary Flames.
Foto: Jeff Mcintosh/The Canadian Press/AP/dpa

Die Kanadier bezwangen am die Winnipeg Jets mit 4:0 (2:0, 0:0, 2:0) und setzten sich somit in der Qualifikationsrunde, die in einer Best-of-Five-Serie ausgespielt wird, mit 3:1 durch. Angreifer Rieder bereitete das 3:0 von Sean Monahan vor (57.). Die weiteren Treffer erzielten Dillon Dube (4.), Sam Bennett (20.) und Rasmus Andersson (58.).

Sein erstes K.-o.-Rundenspiel für die Minnesota Wild absolvierte Nico Sturm. Es war allerdings nicht von Erfolg gekrönt, denn der Augsburger kassierte mit seiner Mannschaft eine 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)-Pleite gegen die Vancouver Canucks. Sturm stand etwas mehr als zehn Minuten auf dem Eis und durfte auch in Unterzahl spielen. In der Serie liegen die Wild mit 1:2 zurück. Bei einer weiteren Niederlage wäre das Aus besiegelt.

© dpa-infocom, dpa:200807-99-76131/2

Tabelle

Kader der teilnehmenden Teams

Hygiene-Konzept