Archivierter Artikel vom 30.11.2009, 21:00 Uhr
Dubai

Regierung Dubais will nicht für Schulden bürgen

Die Regierung des Luxus-Emirates Dubai steht nicht für die Milliardenschulden des Staatsfonds Dubai World ein. Zwar gehöre das Unternehmen dem Staat, sagte Dubais Finanzminister Abdul Rahman Al Saleh. Es verfolge aber verschiedene Aktivitäten und sei Risiken ausgesetzt. Vom ersten Tag an sei klar gewesen, dass die Regierung nicht Bürge, sagte der Finanzminister. Es sei ein Fehler anzunehmen, das Unternehmen sei Teil der Regierung. Die Börsen in der Golfregion gingen wegen der Zahlungsprobleme heute auf Talfahrt.