Raus aus Hartz IV, rein ins Leben: Ein Hunsrücker kämpft sich zurück

Er war ganz unten: arbeitslos, ohne Wohnung, alkoholkrank, in Haft. Viele Jahre hatte sich ein Hunsrücker von Job zu Job gehangelt, ehe er in Hartz IV abrutschte. Erst nachdem er in einem Krankenhaus zweimal wiederbelebt werden musste, fand er raus aus dem Sumpf.

Christian Kunst Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net