Archivierter Artikel vom 01.12.2009, 12:50 Uhr

Protest gegen Kaiserslauterer Karstadt-Aus

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Das Karstadt-Kaufhaus in Kaiserslautern soll im Frühjahr geschlossen werden. Das teilte am Dienstag Karstadt- Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg mit. Scharfe Kritik an der Entscheidung kam von der Gewerkschaft Verdi.

Karstadt
Das Karstadthaus in Kaiserslautern steht vor dem Aus. (Archiv)
Foto: DPA

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Das Karstadt-Kaufhaus in Kaiserslautern soll im Frühjahr geschlossen werden. Das teilte am Dienstag Karstadt- Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg mit. Scharfe Kritik an der Entscheidung kam von der Gewerkschaft Verdi. «Über 180 Beschäftigten und ihren Familien wird der Boden unter den Füßen weggezogen, obwohl das Haus positive Betriebsergebnisse bringt», teilte Verdi mit. Die geplante Schließung sei bitter und völlig unverständlich. Die Stadt werde strukturpolitisch in die Kreisliga A absteigen, so die Gewerkschaft.