Archivierter Artikel vom 17.06.2019, 20:39 Uhr
Triest

U21-EM

Niederlage gegen Österreich: Fehlstart für Serbien und Jovic

Fußball-Nationalstürmer Luka Jovic hat mit Serbiens U21 einen Fehlstart in die EM in Italien und San Marino erlebt. Die Mannschaft um den Frankfurter Stürmer unterlag in der deutschen Gruppe B mit 0:2 (0:1) gegen EM-Debütant Österreich.

EM-Debüt
Die U21-Fußballer Österreichs feiern bei ihrem EM-Debüt den Sieg gegen Serbien.
Foto: Robert Jaeger/APA – dpa

Damit müssen die Serben, die am Donnerstag nächster Gegner der deutschen U21 sind, um das Weiterkommen bangen. Nur der Gruppensieger sowie der beste der drei Gruppenzweiten ziehen ins EM-Halbfinale ein.

Die deutsche Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz startet am Montag (21.00 Uhr/ARD) gegen Dänemark in das Turnier. Stürmer Hannes Wolf, der im Sommer von RB Salzburg zu RB Leipzig wechselt, hatte die Österreicher in Führung gebracht (37. Minute). Später musste der 19-Jährige nach einem Foul verletzt vom Platz getragen werden, Serbiens Vukasin Jovanovic sah die Rote Karte (75.). Sascha Horvath verwandelte den fälligen Freistoß zum 2:0 für den Außenseiter (78.). Für Wolf ist indes das Turnier bereits beendet. Der Angreifer erlitt einen Bruch des Außenknöchels.

Österreich-Coach Werner Gregoritsch, Vater des Augsburgers Michael Gregoritsch, bot vier Bundesliga-Profis auf. Kevin Danso vom FC Augsburg, Philipp Lienhart vom SC Freiburg, der Hoffenheimer Stefan Posch und Mathias Honsak von Holstein Kiel standen in der Startelf.

Gruppen U21-EM

Spielplan U21-EM

Wissenswertes zur U21-EM

Reglement U21-EM

Live-Ticker zur Partie