Archivierter Artikel vom 17.02.2020, 07:55 Uhr
Raleigh

Eishockey

NHL: Draisaitl glänzt mit Tor und Vorlagen bei Oilers-Sieg

Der deutsche Nationalspieler Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit einer weiteren Glanzleistung zu einem Sieg in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL geführt.

Lesezeit: 1 Minuten
Leon Draisaitl
Oilers-Topstar Leon Draisaitl führt die Scorer-Wertung der NHL an.
Foto: Brian Mcwalters/CSM via ZUMA Wire/dpa

Draisaitl bereitete beim 4:3 (1:1, 2:1, 0:1) bei den Carolina Hurricanes den Siegtreffer von Josh Archibald in der Verlängerung vor. Zuvor hatte der 24 Jahre alte Angreifer den 1:1-Ausgleich selbst erzielt und den Treffer zum 2:2 von Kailer Yamamoto aufgelegt. Mit dem Assist erreichte Draisaitl erstmals in seiner NHL-Karriere die Marke von 60 Torvorlagen in einer Saison.

Mit den drei Torbeteiligungen setzt sich Draisaitl zudem in der Scorer-Wertung der NHL weiter ab. Mit nun 95 Punkten führt er bereits 13 Punkte vor David Pastrnak von den Boston Bruins. Die „Art Ross Trophy“ für den punktbesten Spieler der NHL hat bislang noch kein Deutscher gewonnen.

Edmonton hat sich mit dem Sieg – dem dritten in vier Spielen ohne Superstar Connor McDavid – an die Spitze der Pacific Division geschoben, liegt in der ausgeglichenen Western Conference allerdings nur fünf Punkte vor einem Nicht-Playoff-Platz.

Die Oilers profitierten von der überraschenden 1:5 (0:2, 1:1, 0:2)-Niederlage der Vancouver Canucks gegen die Anaheim Ducks mit dem deutschen Nationalspieler Korbinian Holzer. Dominik Kahun von den Pittsburgh Penguins trainiert vier Wochen nach einer erlittenen Gehirnerschütterung wieder mit dem Team, stand beim 5:1 (2:1, 3:0, 0:0) gegen die Detroit Red Wings aber noch nicht wieder auf dem Eis.

Statistik zu Hurricanes – Oilers

Statistik zu Canucks – Ducks

NHL-Tabelle

NHL-Statistiken