Archivierter Artikel vom 16.09.2010, 13:10 Uhr

Neuner beim Sommer-Biathlon: «Macht richtig Spaß»

Willingen (dpa). Leistungskontrolle statt Sommervergnügen: Wenn die deutschen Biathleten um die Olympiasieger Magdalena Neuner, Andrea Henkel und Michael Greis in Willingen im Sauerland auf Roller-Ski erneut um die nationalen Titel kämpfen, geht es nicht nur um die Plätze auf dem Podest.

Auf der Rolle
Biathletin Magdalena Neuner gibt auf den Roller-Ski mächtig Gas.

«Die deutschen Meisterschaften sind für uns ein erster wichtiger Gradmesser und Fingerzeig für den Winter», sagte der neue Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang.

«Ich bin zwar durch und durch Wintersportlerin, aber nach mehr als vier Monaten Training macht es auch wieder richtig Spaß, einen Wettkampf zu laufen», sagte Magdalena Neuner. Am vergangenen Wochenende in Oberhof gewann die zweimalige Olympiasiegerin den Auftakt über 15 Kilometer. «Für die Zuschauer sind die Sommerrennen sicherlich auch ganz spannend, weil man näher an den Sportlern dran ist und es insgesamt lockerer zugeht als im Weltcup», meinte sie vor den letzten Rennen um die nationalen Titel im Sprint, in der Verfolgung und in der Staffel.

«Man merkt schon, dass die Anspannung etwas größer ist als bei einem normalen Trainingswettkampf», sagte Müssiggang. Der Chef der deutschen Skijäger verspricht: «Entsprechend motiviert gehen die Sportlerinnen und Sportler an den Start. Und entsprechend dürfen sich die Zuschauer immer auf spannende und rasante Rennen freuen.»