Archivierter Artikel vom 11.07.2020, 15:56 Uhr
Moskau

Ehemaliger Weltmeister

Maigurow wird Präsident von Russlands Biathlon-Verband

Der russische Biathlon-Verband RBU hat nur einen Tag nach dem Rückzug seines Präsidenten einen Nachfolger gefunden. Der frühere Biathlet Wiktor Maigurow sei am 11. Juli von allen 45 Delegierten einstimmig gewählt worden, teilte der Verband in Moskau mit.

Viktor Maigurow
Neuer Präsident des russischen Biathlon-Verbandes RBU: WViktor Maigurow.
Foto: Michael Kappeler/dpa

Die Konferenz sei außerplanmäßig einberufen worden. Der dreimalige Weltmeister löst Wladimir Dratschew ab, der zuvor nach Kritik an seiner Arbeit zurückgetreten war.

Maigurow soll zunächst bis zum Ende der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking im Amt bleiben. Der 51-Jährige war bereits Vize-Präsident des Weltverbandes IBU.

Russische Biathleten standen immer wieder unter Dopingverdacht. Erst im Februar war der RBU wegen einer Doping-Razzia bei Sprint-Weltmeister Alexander Loginow in die Schlagzeilen geraten.

© dpa-infocom, dpa:200711-99-756053/2

Mitteilung