Archivierter Artikel vom 14.12.2013, 06:00 Uhr

Lotto Rheinland-Pfalz – das Unternehmen

In der Landesregierung und bei Lotto werden die Kugeln personell neu gemischt. Staatssekretär wechselt aus dem Mainzer Innenministerium überraschend ins Glückspielgeschäft.

1. Mehrheitsgesellschafter bei Lotto ist seit dem Jahr 2009 das Land Rheinland-Pfalz (51 Prozent), um Bedingungen des Staatsvertrags zu erfüllen. Bei den Sportbünden als frühere Eigentümer liegen noch 49 Prozent. Die Sportbünde Rheinland und Pfalz halten am Stammkapital je 1,2 Millionen Euro. Rheinhessen zeichnet 600 000 Euro. Daran änderte sich mit der Beteiligung des Landes nichts.

2. In der Gesellschafterversammlung sitzen Dieter Noppenberger (Vorsitzender, Präsident Sportbund Pfalz), Günter Berg (Vizepräsident Sportbund Rheinland), Rudolf Heckl (Schatzmeister beim Sportbund Rheinhessen) und Wolfram Kremer aus dem Finanzministerium.

3. Lotto Rheinland-Pfalz machte im Jahr 2012 einen Umsatz von 340 Millionen Euro. Der Gewinn betrug dabei 6,2 Millionen Euro. 1,5 Millionen Euro gingen an die Sportbünde. Lotto hat insgesamt 200 Mitarbeiter, landesweit gibt es 1030 Annahmestellen von Lotto Rheinland-Pfalz. us