Berlin

Kreativer Sterbe-Film: «Final Destination 5»

Beim Augenarzt, in der Turnhalle, auf einer einstürzenden Brücke oder während der Akupunkturbehandlung – der Horrorfilm «Final Destination 5» liefert wieder ein paar neue Antworten auf die Frage: Wie kann man sonst noch so sterben?

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net