Archivierter Artikel vom 18.01.2013, 06:00 Uhr
New York

Kompakt: Ein vermeintlicher neuer Vorzeigejet

Boeing wollte einen neuen Vorzeigejet kreieren, das Langstreckenflugzeug 787. Schon der Name „Dreamliner“ stand für sich – ein echtes Traumflugzeug eben.

Die Rahmendaten sprechen für sich: Der „Dreamliner“ soll mit seiner Konstruktion aus leichten Karbonfasern den Flugzeugbau revolutionieren und den Passagieren etwa mit größeren Fenstern mehr Komfort als ältere Maschinen aus Aluminium bieten. Außerdem verspricht Boeing den Airlines eine Spritersparnis von 20 Prozent gegenüber vergleichbaren Typen. Der Flugzeugbauer bietet den Langstreckenjet in zwei unterschiedlich großen Versionen an.

Die Listenpreise liegen laut Boeing- Internetseite derzeit bei 206,8 beziehungsweise 243,6 Millionen US-Dollar (155,0 beziehungsweise 182,6 Millionen Euro).