Archivierter Artikel vom 20.03.2012, 19:52 Uhr

Knapper Sieg in Mainz

Kein Teaser vorhanden

An Brett sechs und sieben sorgten Peter Bohr und Michael Vesper mit blitzsauberen Siegen für die 2:0-Führung. Mit unwiderstehlichen Angriffen zwangen sie ihre Gegner nach vier Stunden zur Aufgabe. Die Mainzer verkürzten durch einen Sieg über Jörg Hauch, doch Hans Wiens stellte nach überzeugendem Königsangriff den alten Abstand wieder her. Nach Raymond Volls Niederlage an Brett acht blieb es spannend. Gabriel Mischke und Andreas Orben remisierten. Es stand 4:3 für die Bad Kreuznacher. Nur die Partie von Frank May gegen den ehemaligen Bad Kreuznacher Meister Harry Strebel lief noch. May behielt bei knapper werdender Bedenkzeit die Nerven und holte das Remis, das zum knappen Mannschafserfolg ausreichte.