Archivierter Artikel vom 27.10.2010, 00:04 Uhr
Hamburg

Kalenderblatt 2010: 27. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Oktober:

Lesezeit: 2 Minuten

43. Kalenderwoche

300. Tag des Jahres

Noch 65 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Skorpion Namenstag: Wolfhard

HISTORISCHE DATEN

2009 – In Berlin konstituiert sich der am 27. September gewählte 17. Bundestag. Ihm gehören 622 Abgeordnete an.

2008 – Die deutschen Ostsee-Fischer müssen ihre Fangmengen 2009 teils drastisch zurückfahren. Die zuständigen EU-Minister beschließen eine Kürzung der Fangquoten in der westlichen Ostsee von 39 Prozent beim Hering und von 15 Prozent beim Dorsch.

2003 – Mehr als 30 Jahre nach dem Tod von Pablo Picasso wird in seiner Geburtsstadt Málaga (Spanien) ein Museum eröffnet. Es ist neben den großen Picasso-Museen von Paris und Barcelona das Bedeutendste. Das Museum in Málaga zeigt in seiner ständigen Sammlung 204 Picasso-Werke.

1989 – Der DDR-Staatsrat verkündet eine Amnestie für Flüchtlinge und Demonstranten.

1985 – Neun impressionistische Gemälde, darunter Werke von Auguste Renoir und Claude Monet, werden aus dem Pariser Museum Marmottan geraubt.

1971 – Die «Demokratische Republik Kongo» wird in «Republik Zaire» umbenannt.

1956 – Deutschland und Frankreich unterzeichnen in Luxemburg den Saar-Vertrag, der die Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik regelt.

1904 – In New York nimmt die erste U-Bahn Amerikas ihren Betrieb auf.

1806 – Nach seinem Sieg in der Schlacht von Jena und Auerstedt zieht Napoleon mit seinen Truppen in Berlin ein. Erst am 3. Dezember 1808 endet die französische Besetzung der preußischen Hauptstadt.

AUCH DAS NOCH

1993 – dpa meldet: Wegen einer Marienerscheinung am Traualtar verlässt eine 23-jährige Italienerin in Pesaro ihren Ehemann nach wenigen Stunden, um in ein Kloster einzutreten.

GEBURTSTAGE

1978 – Vanessa Mae (32), britische Violinistin

1939 – John Cleese (71), britischer Schauspieler («Ein Fisch namens Wanda»)

1932 – Sylvia Plath, amerikanische Schriftstellerin (Roman «Die Glasglocke») Tod durch Selbstmord, gest. 1963

1923 – Roy Lichtenstein, amerikanischer Pop-Art-Künstler, Pop Art-Pionier, «Blam», «Ertrinkendes Mädchen», «Takka Takka», gest. 1997

1760 – August Neidhardt von Gneisenau, preußischer Heeresreformer, hatte als Stabschef von Blücher maßgeblichen Anteil am Sieg bei Waterloo, setzte sich für die preußische Heeresreform ein, 1814 in den Grafenstand erhoben, gest. 1831

TODESTAGE

1969 – Gustav Seitz, deutscher Bildhauer, geb. 1906

1968 – Lise Meitner, österreichisch-schwedische Atomphysikerin, lieferte die physikalischen Erklärungen zu den Kernspaltungsversuchen Otto Hahns, geb. 1878